Presse

Tipps zur Mundgesundheit:

Vorschaubild_Faltblatt für Schwangere_Gyn
Fotos: Anna Cathrina Wilker, KZVH

Handliches Faltblatt für Schwangere

Frankfurt am Main, 30. Oktober 2018. Lange bevor ein kleiner Mensch das Licht der Welt erblickt, beginnt bereits die Bildung seiner Milchzähne: ab der 6. Schwangerschaftswoche. Etwa 14 Wochen später beginnt auch der Zahnschmelz zu reifen. Werdende Mütter können bereits in der Schwangerschaft viel für die Zahngesundheit ihres Kindes tun: Das Bewusstsein der eigenen Mundgesundheit ist mitentscheidend für die Mundgesundheit des Kindes. Geht die werdende Mutter zweimal in der Schwangerschaft zur zahnärztlichen Vorsorge, sorgt sie für sich, sorgt für einen gesunden Mund bei ihrem Kind und vermindert das Risiko einer Früh- und Fehlgeburt.

„Zahnärztliche Beratung und Begleitung in der Schwangerschaft“ heißt ein neues Faltblatt, das die hessische Zahnärzteschaft für werdende Eltern aufgelegt hat. Der Vierseiter enthält Wissenswertes rund um Mund- und Zahnpflege von Anfang an. Bilder zeigen zum Beispiel auch, wie sich Babys schon früh an die Mundpflege gewöhnen lassen. Den Flyer im handlichen Format können Schwangere in den Mutterpass einlegen.

Vorschaubild_Faltblatt für Schwangere_Gyn_mehrere

Ende Oktober haben alle gynäkologischen Praxen in Hessen Infoblätter zur Weitergabe an Schwangere erhalten. Die Publikation ist über die Website der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Hessen unter der Rubrik „Patientenberatung/Broschüren“ als PDF-Datei auch online verfügbar.

Infokasten1

Karies im Milchgebiss ist die häufigste chronische Erkrankung bei Klein- und Kindergartenkindern. Jedes 6. Kind in Hessen leidet unter der schweren Form früher Milchzahnkaries und hat vor seinem 3. Geburtstag bereits vier und mehr kariöse Schädigungen. Etwa die Hälfte aller hessischen Kinder hat bei Schuleintritt Karies. Seit September 2016 enthält das Gelbe Kinderuntersuchungsheft Verweise zu einem zahnärztlichen Besuch: Auf den Seiten zu den Untersuchungen U5 bis U9 erscheint ein entsprechendes Feld zum Ankreuzen.

KV Hessen, Karl Roth, Tel.: 069 24741- 6995,
Fax -68818, Mail: karl.roth(at)kvhessen.de
BVF-Landesverband Hessen, Dr. Klaus Doubek, Tel.: 0611 33447-0,
Fax: -10, Mail: bvf(at)doubek.de
KZV Hessen, Regina Lindhoff, Tel. 069 6607-278,
Fax -388, Mail: regina.lindhoff(at)kzvh.de

Download der Pressemeldung als PDF       

Anbindung an die TI

Teaser eHealth
Neue Frist zeichnet sich ab mehr...
Download der Pressemeldung als PDF       

Petition an den Deutschen Bundestag

Fristverlängerung zur Einführung der TI in den Praxen - Zahnärzteschaft unterstützt Initiative der Ärzte mehr...
Download der Pressemeldung als PDF       

PZR - Saubere Zähne und Prävention

Bild Zahn mit Spiegel_Maksym Yemelyanov-Fotolia
Aktuelle KZBV-Umfrage zum Tag der Zahngesundheit mehr...
Download der Pressemeldung als PDF       

Pressegespräch von BARMER und KZV Hessen

Vorschaubild_Pressegespräch BARMER_KZVH_Referenten_22.8.2018_Foto_Pompetzki_KZV HessenNorbert Sudhoff, Geschäftsführer der BARMER Landesvertretung Hessen, Birgit Müller-Isselhorst, Leiterin von Haus Dammwald, Stephan Allroggen, Vorstandsvorsitzender der KZV Hessen (v.l.n.r.)
Mundgesundheit bei Pflegebedürftigen – erleben wir eine neue Ära? mehr...
Download der Pressemeldung als PDF       

Ordnung im Schulranzen

Erstklässler - IllustrationIllustration: Carola Sturm
Neue Postmappen für Erstklässler mehr...
Download der Pressemeldung als PDF       

Neue Leistungen vom Zahnarzt ab 1. Juli

Teaser Zahnbehandlung im Pflegeheim_quadr._Foto_Ralf KrenzinFoto: Ralf Krenzin / KZVH
Verbesserte zahnmedizinische Betreuung Pflegebedürftiger mehr...
Download der Pressemeldung als PDF       

Behandlungsqualität

Teaser Menschenmenge Symbolfoto_Fotolia
Zahnärztliche Behandlungsqualität: Fakten statt Vermutungen mehr...
Download der Pressemeldung als PDF       

Bewertungen ja – aber fair!

Bild_Symbolfoto Justiz 2018-02_Titelausschnitt
Die KZBV zum Umgang mit Arztbewertungsportalen mehr...
Download der Pressemeldung als PDF       

Der Koalitionsvertrag aus Sicht der KZBV

Bild_Agenda Mundgesundheit 2017-21_Titelausschnitt
Eine Frage der konkreten Ausgestaltung… mehr...
Download der Pressemeldung als PDF