Beruf

Sitzungen des Zulassungsausschusses 2017

Für Zahnärztinnen und Zahnärzte in Hessen

Ende der EinreichungsfristSitzungstermin
  1. Februar 20171. März 2017
10. Mai 20177. Juni 2017
  9. August 20176. September 2017
  8. November 20176. Dezember 2017


 

Hinweise

Anträge mit antragsbegleitenden Unterlagen (§ 18 Z-ZV) sind wegen der notwendigen Bearbeitungszeiten spätestens vier Wochen vor dem Sitzungstermin bei der Geschäftsstelle des Zulassungsausschusses (Lyoner Str. 21, 60528 Frankfurt) im Original mit eigenhändiger Unterschrift einzureichen. Unvollständige Anträge sind bis spätestens eine Woche vor Sitzungsbeginn zu vervollständigen, jedoch kann eine Verhandlung am Sitzungstermin nicht garantiert werden.

Nach Fristablauf eingegangene Anträge werden grundsätzlich in die Tagesordnung der darauf folgenden Sitzung aufgenommen.

Den Antragsunterlagen ist ein Nachweis über die Zahlung der Bearbeitungsgebühr beizufügen (Kopie des Zahlungsbelegs). Ohne diesen Nachweis wird ein Antrag grundsätzlich nicht verhandelt.

Ausdrücklich verwiesen wird auf die Vorschrift der Zulassungsverordnung, wonach i.d.R. zum Zeitpunkt der Verhandlung eines Zulassungsantrages die Voraussetzungen für die Zulassung erfüllt und nachgewiesen sein müssen (u.a. zweijährige Vorbereitungszeit gem. § 17 Z-ZV). Ferner weist der Zulassungsausschuss darauf hin, dass der einzureichende Lebenslauf lückenlos und mit eigenhändiger Unterschrift abzufassen ist.

Auch müssen Antragsteller, die ihren festen Wohnsitz in der Bundesrepublik noch nicht länger als 6 Monate haben, zusätzlich zum hiesigen polizeilichen Führungszeugnis noch ein solches aus dem Heimatland bzw. vom bisherigen Wohnsitz vorlegen.