Beruf

Vorbereitungszeiten

Art der unselbstständigen Tätigkeit  Anrechnung bis zu: Anmerkungen 
Assistent eines zugelassenen Vertragszahnarztes 24 Monate  
Universitätszahnklinik oder Zahnstation der Bundeswehr 21 Monate 3 Monate zusammenhängende Tätigkeit bei einem Vertragszahnarzt erforderlich 
Zahnstation eines Krankenhauses oder des öffentlichen Gesundheitsdienstes oder in Zahnkliniken 18 Monate 6 Monate zusammenhängende Tätigkeit bei einem Vertragszahnarzt erforderlich 
Praxisvertretung 12 Monate vorausgehende, mind. einjährige, unselbstständige Tätigkeit erforderlich 
Selbstverständlich sind auch Kombinationen möglich.   

 

Hinweise

Voraussetzung für eine Zulassung zur vertragszahnärztlichen Tätigkeit ist eine Registereintragung, für die wiederum der Nachweis einer mindestens zweijährigen Vorbereitungszeit erforderlich ist.

Assistententätigkeiten im Ausland werden anerkannt, sofern diese in Universitätszahnkliniken abgeleistet wurden und eine patientenbezogene Tätigkeit in allen zahnmedizinischen Bereichen bescheinigt wird. Anerkannt werden auf die geforderte zweijährige Vorbereitungszeit bis zu 18 Monate, sofern eine mindestens ununterbrochene halbjährige und ganztätig ausgeübte Assistententätigkeit bei einem in Deutschland niedergelassenen Vertragszahnarzt abgeleistet wird.

Auf die gesetzlich vorgeschriebene Vorbereitungszeit nicht angerechnet werden können beispielsweise

  • selbstständige Tätigkeiten in eigener (Privat-)Praxis
  • Tätigkeiten von kurzer Dauer (weniger als 3 Wochen)
  • unselbstständige Tätigkeiten bei gleichzeitiger Ausübung einer eigenen Praxis
  • über 21 Monate hinausgehende Tätigkeiten bei einer Univ.-Zahnklinik